Feenstaub & Konfetti

Rezept | Süßes, sonst gibt’s Saures!

Rezept | Süßes, sonst gibt’s Saures!

#Der nächste Kindergeburtstag steht vor der Tür, seid ihr vorbereitet?

Der Frankfurter Bub und liebenswerte Fernsehkoch Mirko Reeh – häufig im Sat1! Frühstücksfernsehen zu sehen – betreibt das Brickland (Ein Indoor-Spielplatz rund um das Thema LEGO. Sind wir mal ehrlich – LEGO ist jawohl das beliebteste Spielzeug der Welt. Auf über 100 qm sind ständig 1 Million verschiedene Legosteine zum Spielen vorhanden. Zurück zu Mirko (:-) ) – er ist ein leidenschaftlicher Nascher.

Seit Kindertagen ist der Fernsehkoch verrückt nach Desserts. Lässt ihm schon ein gut gemachter Schokoladen-Pudding das Wasser im Mund zusammen laufen, so kann er für nichts garantieren, wenn es um hauchzarte, verführerisch duftende Dessert-Kreationen geht.

„Wenn ich mal traurig bin, dann gibt’s für mich nur eins: Ich gehe auf Entdeckungsreise nach neuen Dessert-Ideen. Entweder live – bei den Kollegen, oder ich entwerfe in meiner Küche neue süße Träume“, sagt der Küchenstern.

Nun entwickelt dieser süße Chef auch für uns leckere Rezeptideen rund um die Kindertees der TeeFee. Weitere spannende Projekte werden folgen. Lasst euch überraschen!!!

Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Leckere Gummibärchen ohne Zucker und ohne Zuckeraustausch. Natursüß durch Stevia-Blätter!

TeeFee – Gummi-Bärchen von Mirko:-) Ideal für Halloween.

Zutaten:
  • 5 Beutel TeeFee Tee
  • 1,0 Liter Wasser
  • 10 Blätter Gelatine oder 6 TL Agar Agar

Zubereitung:

  1. 1l Wasser für den Tee zum Kochen bringen, dann die Beutel im siedenden Wasser 15 Minuten ziehen lassen. Ich empfehle den Erdbeertee der TeeFee) Anschließend die Beutel entfernen und den Tee auf 600 ml einkochen.
  2. Gelatine oder Agar Agar einweichen. Danach kräftig in den heißen Tee einrühren. Die fertige Mischung entweder in Silikon Bärenförmchen gießen oder in eine andere beliebige Form. Dann geht es über Nacht in den Kühlschrank zum Auskühlen.
  3. Am nächsten Tag könnt ihr die Bärchen aus der Form drücken. Sollte man eine Kastenform genommen haben, kann man die gelierte Masse herauspressen und in mundgerechte Würfel schneiden.

Viel Spaß beim Nachkochen/ -backen.

Autorin: Julia Lorenzen

Bildquelle: PINTEREST

Schreibe einen Kommentar