5 Tipps für die richtige Kinderkleidung im Herbst

5 Tipps für die richtige Kinderkleidung im Herbst


5 Minuten Lesezeit

Nun, da ist er ja: Der Herbst hält Einzug! Wir begrüßen ihn nach diesem Traumsommer mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Noch vor gut zwei Wochen sind meine Kinder im Garten mit der kurzen Hose herumgestiefelt. Jetzt heißt es morgens auf dem Weg in Schule und Kindergarten erstmal: warm anziehen! Dieser rapide Temperatursturz macht nicht nur den Kleinen zu schaffen. Auch ich fühle mich gerade etwas überfordert, was ihre tägliche Garderobe betrifft. Also nochmal kurz sammeln. Was hat sich denn im letzten Jahr bewährt. Damit auch ihr die Übergangszeit ohne eiskalte Füße und die nächste Erkältung übersteht, kommen hier die 5 besten Tipps für die richtige Kinderkleidung im Herbst. Also los! Kleidung dem Wetter anpassen und sich gemeinsam mit dem Nachwuchs den zum Glück noch recht milden Herbstwind um die Nase wehen lassen!

5 tipps für richtige kinderkleidung im herbst

1 Ein Zwiebel-Look für jedes Wetter

Bunte Blätter, Kastanienbasteln, dazu eine heiße Tasse Tee mit den Lieben auf der Couch: Herbst ist so schön! Doch mit den sinkenden Temperaturen bereitet uns Eltern vor allem eine Frage jeden Morgen aufs Neue etwas Kopfschmerzen: Was soll mein Kind an so einem fies-kalten Herbsttag bloß anziehen? Für den dicken Schneeanzug ist es noch zu warm. Der dünne Matschoverall hält nicht ausreichend warm. Kälte führt bei den Minis schnell zu einer Unterkühlung. Der allseits beliebte Zwiebellook eignet sich perfekt, wenn ihr mit Kind im Herbst draußen unterwegs seid.

zwiebellook im herbst kidnerkleidung teefee

Raus in die frische Herbstluft!

Es wird gemeckert. Es wird gebibbert. Am Nachmittag stöhnen die Kinder, es sei viel zu warm. Die Übergangszeit fordert einen. Wir sind daher große Fans des Zwiebellooks und packen unter eine wasserdichte, atmungsaktive Softshelljacke morgens noch eine Strick- oder Fleecejacke drunter. So haben es die Kinder auf dem Weg in Schule und Kindergarten morgens schön warm. Mittags können sie sich dann für eine Jacke entscheiden. Ein Kompromiss, den ich gerne dem Rauslaufen ohne Jacke vorziehe. Ich bin selbst kein Jackenfan. Aber bei 10 Grad Außentemperatur muss eine warme Jacke auf jeden Fall mit!

raus an die frische luft

2 Kuschelig weich und komfortabel zu tragen: Fleece

Das weiche Fleece-Material, im Deutschen auch als „Faserpelz“ beschrieben, ist in dieser Zeit für uns alle ein Muss. Als die Kinder kleiner waren, habe ich sie gerne in Overalls aus Polar-Fleece gesteckt. Darin konnten sie sich frei bewegen und waren rundum gut vor Kälte und Wind geschützt. Ein bis zwei Nummer größer gekauft, sind sie häufig für mindestens zwei Jahre tragbar. Selbst bei Minusgraden halten diese Fleece-Overalls noch schön warm. Für den Schnee oder Dauerregen sind sie eher nicht geeignet. Da sie häufig mit einer Kapuze ausgestattet sind, spart man sich noch Mütze oder Stirnband.

3 Herbstliche Kinderkleidung: Shirts und Pullis aus Baumwolle sind ein Muss

Baumwolle, das ist 100 Prozent Naturfaser. Es gibt nicht besseres für empfindliche Kinderhaut. Angenehm und bequem zu tragen, unterstützt das Material die Belüftung der Haut. Ob tagsüber oder in der Nacht: Shirts, Schlafanzüge oder Hosen aus Baumwoll-Material schmiegen sich sanft an die Haut und nehmen perfekt die Feuchtigkeit auf der Haut auf. Gerade für Kinder, die schnell schwitzen, gehört für die nächsten Monate ein Baumwollunterhemd mit dazu! Auch wenn es bei dem ein oder anderen beim Anziehen großen Protest gibt. 

4 Wasserdichte Schuhe zum Pfützenspringen - Must Have Kinderkleidung im Herbst

Neben einer warmen Jacke und Thermo-Hose beginnt jetzt die Zeit des festen und wasserdichten Schuhwerks. Wer gemeinsam mit seinen Kindern problemlos durch Pfützen oder nasses Gras stampfen will, kommt an Gummi- oder Winterstiefeln mit wasserdichter Sohle nicht vorbei. Ab den ersten Minusgraden sind gefütterte Gummistiefel sowie warme Socken aus Wolle oder Fleece für die Minis zu empfehlen. Sie halten die kleinen Füße selbst beim ausgiebigen Pfützenhüpfen und draußen spielen im Herbst kuschelig warm.

Pfützen springen kinder gummistiefel

5 Mütze oder Schlauchschal schützen vor eisigem Wind

Wer erinnert sich noch an die selbst gestrickte Mütze der Oma, die so unheimlich den ganzen Tag auf dem Kopf kratzte und juckte? Auch Wollpullover oder Strumpfhosen aus Wolle sind bei vielen Kids nicht besonders beliebt. Hier lohnt es sich auf eine gute Materialqualität zu achten. Mützen aus feiner Merino- oder Angora-Wolle sind hingegen meistens angenehm zu tragen. Aber auch hier domminiert seit einigen Jahren das softe Fleece-Material. Kinder, die sich nur wenig für Mützen begeistern können, sind vielleicht mit einem komfortablen Schlauchschal zu überzeugen. Der verrutscht nicht so leicht beim Spielen, muss nicht mit Bändeln zusammengeknotet werden und ist Mütze und Schal in einem. Sehr praktisch, super schnell angezogen und das Kind hat zudem einen prima Schutz vor kalter Zugluft.

mütze schal herbst winter kinder kleidung

Was sind eure Favoriten an Kinderkleidung für den Herbst? Welche Kleidungsstücke möchtet ihr im Alltag nicht missen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Alles Liebe, eure TeeFee

« zurück zum Hauptblog